Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 24°C

20 Millionen Euro für schnelles Internet in Nordhessen

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Foto: Susann Prautsch/Archiv Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Foto: Susann Prautsch/Archiv
Kassel. 

Die Versorgung dünn besiedelter Gebiete in Nordhessen mit schnellem Internet soll verbessert werden. Das Land Hessen fördert zu diesem Zweck den Breitbandausbau mit rund 20 Millionen Euro aus Mitteln eines europäischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

„Ein leistungsfähiges Breitband-Netz ist insbesondere im ländlichen Raum eine wesentliche Voraussetzung für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit”, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Freitag bei der Übergabe des Förderbescheids in Kassel. Das Internet werde immer wichtiger für Unternehmen und Bürger, deshalb dürfe der „ländliche Raum nicht digital abgehängt werden”.

Ziel des Ausbaus ist es, in den fünf nordhessischen Landkreisen Waldeck-Frankenberg, Kassel, Werra-Meißner, Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg unter Federführung der Breitband Nordhessen GmbH für eine flächendeckende Breitbandversorgung zu sorgen. Dazu sollen in den nächsten Monaten etwa 570 Ortsteile mit rund 2200 Kilometern Glasfaserkabeln angeschlossen werden, wie der Landkreis Kassel mitteilte. Finanziert wird das Vorhaben von der landeseigenen Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) mit einem Kredit in dreistelliger Millionenhöhe, den das Land mit einer Bürgschaft absichert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse