Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 26°C
1 Kommentar

Bundespräsidentenwahl in Berlin: 45 Wahlleute entscheiden über neuen Bundespräsidenten

Iris Berben steht posiert für die Kamera. Foto: Kay Nietfeld/Archiv Iris Berben steht posiert für die Kamera. Foto: Kay Nietfeld/Archiv
Wiesbaden. 

Bei der Bundespräsidentenwahl an diesem Sonntag (12.2) bestimmen auch 45 Wahlleute des Landes Hessen den Nachfolger von Joachim Gauck. Prominentestes Gesicht außerhalb der Politik ist die Schauspielerin Iris Berben. Sie wird zusammen mit 14 weiteren Vertretern von der SPD nach Berlin geschickt. Die meisten Wahlleute aus Hessen stellt mit 20 die CDU. Darunter sind der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch und sein Nachfolger Volker Bouffier. Die Grünen schicken fünf Wahlleute, die Linken drei, die FDP zwei. Hinzu kommen die 45 hessischen Bundestagsabgeordneten.

Insgesamt 1260 Mitglieder der Bundesversammlung - 630 Bundestagsabgeordnete und noch einmal so viele Vertreter der Länder - wählen am Sonntag das neue deutsche Staatsoberhaupt. Als Favorit geht der SPD-Politiker und gebürtige Nordrhein-Westfale Frank-Walter Steinmeier ins Rennen. Ein Hesse hat es bislang noch nicht ins höchste deutsche Staatsamt geschafft.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse