E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C
1 Kommentar

Fall Susanna: Ali B. ist in Frankfurt angekommen - Vernehmung in der Nacht

Der Hauptverdächtige im Fall der getöteten Susanna aus Mainz ist am Frankfurter Flughafen angekommen. Die Ermittler wollen ihn noch in der Nacht zum Sonntag zum Tod der 14-Jährigen befragen.
Ein Airbus ist vor der Skyline im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen. Foto: Arne Dedert/dpa Foto: Arne Dedert (dpa) Ein Airbus ist vor der Skyline im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen. Foto: Arne Dedert/dpa
Frankfurt. 

Ali B. ist in Frankfurt angekommen. Die Maschine mit dem Hauptverdächtigen im Fall der getöteten Susanna F. aus Mainz ist laut Bild-Zeitung gegen 20.35 Uhr am Frankfurter Flughafen gelandet. Ali B. wurde von mehreren Bundespolizisten begleitet. Die Beamten hatten ihn im Nordirak von den dortigen Sicherheitskräften übernommen.

Foto: dpa
Fall Susanna Ali B. im Flugzeug - Vernehmung noch in der Nacht

Ermittler und Justiz in Deutschland erwarten Ali B.: Der junge Iraker, der die 14-jährige Susanna aus Mainz vergewaltigt und erwürgt haben soll, ist auf dem Weg nach Deutschland. Er will das Mädchen im Alkohol- und Tablettenrausch getötet haben.

clearing

Der 20-Jährige soll das Mädchen Ende Mai vergewaltigt, anschließend erwürgt und die Leiche in einem Erdgrab in Wiesbaden-Erbenheim versteckt haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten B. am Donnerstag als Hauptverdächtigen bezeichnet und international zur Fahndung ausgeschrieben. B. hatte sich Anfang Juni in den Irak abgesetzt. Dort nahmen ihn Sicherheitskräfte in der Nacht zum Freitag fest.

red

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen