E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

April, April: Babykatzen als Reisebegleiter im Bus

Offenbach/Main. 

Die Begeisterung vieler Fahrgäste wäre sicher groß - Katzenallergiker allerdings bekämen ein Problem: Das Offenbacher Fernbusunternehmen DeinBus.de kündigte zum 1. April an, künftig in sämtlichen Bussen Babykatzen zum Kuscheln mitfahren zu lassen. Damit solle die Reisezeit angenehmer gestaltet werden, hieß es in einer Aprilscherz-Mitteilung.

Verhaltensforscher Garfield von der „Universität Katerslautern” hat laut DeinBus.de nachgewiesen, dass die Reisezeit beim Streicheln einer Katze bis zu 50 Prozent kürzer wahrgenommen werde. Auch ans Katzenwohl sei gedacht - mit Kratzbäumen und Katzentoiletten in den Bussen. „Im schnellen und umkämpften Fernbusmarkt müssen wir uns immer wieder etwas Neues einfallen lassen, um unsere Fahrgäste zu begeistern”, erklärte Cat Executive Officer (CEO) Alexander Kuhr. Ein Video zum neuen Service gab es auch: dpaq.de/6yLog

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen