Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Archiv der Senckenberg Gesellschaft zieht um

Frankfurt/Main. 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung hat ihr Archiv dem Frankfurter Institut für Stadtgeschichte übergeben. 150 Regalmeter mit historischen Dokumenten ziehen um, darunter Briefe von Johann Wolfgang von Goethe und Charles Darwin anlässlich ihrer Aufnahme in die Frankfurter Gesellschaft. Das Archiv dokumentiert deren Geschichte bis ins Gründungsjahr 1817. Es wird im Außenmagazin des Instituts für Stadtgeschichte untergebracht.

Das Institut biete mehr Platz für die Lagerung, Fachleute für die Restauration und einen Lesesaal, sagte der Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft, Volker Mosbrugger. „Wir wollen die Dokumente der Öffentlichkeit und interessierten Forschern zugänglich zu machen.”

Zum Archiv gehören auch Schriften von Plinius dem Älteren und Conrad Gesner aus den Anfängen der Naturwissenschaft und das 1867 angelegte Mitgliederverzeichnis, in dem Goethes Beitritt im Jahr 1820 erfasst ist. Die Senckenberg Gesellschaft feiert im kommenden Jahr ihr 200-jähriges Bestehen. Teile des Archivs werden Mosbrugger zufolge in einer Ausstellung zur Geschichte der Gesellschaft zu sehen sein.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse