E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Ausbau des Teilchenbeschleunigers kommt voran: Dritter Ring fertig

Darmstadt. 

Der Ausbau des Teilchenbeschleunigers am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung geht voran. Nach einem Jahr sind aufwendige Umbauarbeiten abgeschlossen worden. Aus diesem Anlass durften - das erste Mal seit mehr als 20 Jahren - Fotografen das Innere des Beschleunigerrings betreten.

«Wesentliche Neuerung war der Einbau einer neuen Beschleunigungsstrecke», berichtete GSI-Sprecher Ingo Peter am Donnerstag in Darmstadt. Der Ring besteht nun aus drei statt bisher zwei Beschleunigungsstrecken, zwei weitere sollen in den nächsten Jahren dazukommen.

Die Umbauarbeiten sind notwendig, damit der Beschleuniger in Zukunft als Vorbeschleuniger für die noch größere Anlage FAIR eingesetzt werden kann. FAIR steht für «Facility for Antiproton and Ion Research in Europe». Damit wollen Forscher ab 2018 versuchen, die letzten Geheimnisse des Universums zu lösen. Die Gesamtkosten werden auf rund 1,6 Milliarden Euro geschätzt. An dem Projekt sind neun Nationen beteiligt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen