E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Ausgebüxtes Känguru wieder eingefangen

Das ausgebüxte Känguru aus Korbach ist wieder zu Hause. Die Besitzerin schnappte sich das sprungstarke Tier am Freitag im Vorgarten eines Wohnhauses, wie die Polizei mitteilte.
Korbach. 

Das ausgebüxte Känguru aus Korbach ist wieder zu Hause. Die Besitzerin schnappte sich das sprungstarke Tier am Freitag im Vorgarten eines Wohnhauses, wie die Polizei mitteilte. Ein Mann hatte die Beamten am Morgen alarmiert, weil er das Beuteltier im Garten seines Nachbarn gesehen hatte. Die Ordnungshüter verständigte daraufhin die etwa drei Kilometer vom Fundort entfernt wohnende Halterin. Schäden hatte das Tier auf seinem Streifzug nicht angerichtet.

Die Besitzerin des Kängurus ist den Ordnungshütern bestens bekannt. Vor einem Jahr ging in der nordhessischen Stadt schon die Mutter des am Mittwoch ausgebüxten Tiers stiften. Am Stadtrand von Korbach waren außerdem vor einigen Tagen bereits zwei Kamele spazieren gegangen. Sie flüchteten aus einem Zirkus.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen