Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Idyllisch gelegener Kurort: Bad Zwesten: Geheimtipp im Naturpark

Von Bad Zwesten liegt waldreich eingebettet zwischen Marburg und Kassel. Als Kur- und Ausflugsort hat die 3900-Seelen-Gemeinde eine Menge zu bieten. Gesundheit und Erholung bilden in dem Kurort eine Einheit.
Der Kurpark in Bad Zwesten. Bilder > Wer die Idylle in Bad Zwesten sucht, sollte einen Abstecher in den Kurpark machen, der viel für die Besucher zu bieten hat.

Wenn es nicht so abgeschmackt klingen würde, könnte der geneigte Besucher von Bad Zwesten sagen, die knapp 3900-Einwohner-Kommune ist ein Geheimtipp. Und das nicht nur für Kurgäste, sondern auch für erholungssuchende Touristen.

Auf halber Strecke zwischen der altehrwürdigen Universitätsstadt Marburg und der nordhessischen Metropole Kassel gelegen, hat der Kurort eine Menge an Abwechslung zu bieten. Und das zu jeder Jahreszeit.

Bild-Zoom

Der Startschuss für unseren Bad-Zwesten-Besuch ist natürlich das Kurhaus. In dem großzügig angelegten Gebäudekomplex in unmittelbarer Nähe zum Kurpark ist auch das Hallen-Bewegungsbad untergebracht. Im angenehmen, 29 Grad warmen Wasser fällt die Entspannung für die Besucher leicht. Zum Bewegungsbad gehören außerdem ein großer Whirlpool, eine 90-Grad-Sauna mit Dampfbad sowie Sonnenbänke. Und das dürfte auch die Wohnmobilisten freuen, denn zum Kurhaus gehört ebenfalls ein Parkplatz eigens für Besucher, die mit dem Wohnmobil unterwegs sind.

Das Heilwasser

Was sich der Gast in Bad Zwesten auf keinen Fall nehmen lassen sollte, ist ein Besuch der „Trinkstunden“, die im Kurhaus ebenfalls angeboten werden. Das staatlich anerkannte Heilwasser „Zwestener Löwenquelle“ ist ein „Natrium-Calcium-Chlorid-Hydrogencarbonat-Wasser“, erklärt Angelika Otto. Analog der „Begriffsbestimmungen für Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen“ des Deutschen Heilbäderverbandes und des Deutschen Tourismusverbandes kann es auch als „fluoridhaltiges Natrium-Calcium-Chlorid-Hydrogencarbonat-Wasser“ gekennzeichnet werden, so Otto weiter. „Die Heilquelle hilft bei Erkrankungen des Magens, der Galle, der Leber, des Darms und der Harnwege“, weiß sie. Doch Bad Zwesten hart noch mehr in Sachen gesundes Wasser zu bieten. Denn neben dem Heilwasser gibt es auch noch die Mineralwässer „Bad Zwestener Löwensprudel“, „Kurpark-Quelle“ und „Kellerwald Mineralbrunnen“, erfahren wir von der Heilwasser-Expertin.

Jörg Vorpagel ist der "Bonbonmacher" aus dem Bad Zwestener Orts Bild-Zoom
Jörg Vorpagel

So gestärkt machen wir uns mit unserem Wanderführer, Horst Schäfer, auf den sogenannten Planetenweg. Dieser beginnt im Kurpark. Aber der genaue Startpunkt ist zwischen den beiden Hardtwaldkliniken. Diese wichtigen Gesundheitseinrichtungen in Bad Zwesten sind unweigerlich mit dem Namen des Unternehmers Werner Wicker verbunden. 1935 in Kassel geboren, baute er nach seiner Installateur-Lehre ein Firmenimperium, zu dem unter anderem auch Reha- und Akutkliniken gehören, auf. Zum Unternehmen gehören ebenfalls ein Hotel, Pflegeheime, Spielbanken (Bad Homburg und Luxemburg) sowie die Thermalbäder Kurhessen-Therme Kassel und Taunus-Therme in Bad Homburg. Für seine Verdienste verlieh die Kurstadt im Taunus Wicker kürzlich die Ehrenplakette.

Doch zurück zu unserer Wanderung. Vom Kurpark aus folgen wir dem „Kellerwaldsteig“ zur imposanten Brüder-Grimm-Eiche und weiter entlang des Waldes bis nach Oberurff-Schiffelborn. Unterwegs treffen wir auf „Jupiter“, „Saturn“ und „Uranus“, die Teil des Planetenweges sind.

Bild-Zoom
Angelika Otto

Anschließend folgen wir dem Kellerwaldsteig zur Burgruine Löwenstein. Von der Aussichtsplattform genießen wir einen herrlichen Blick auf den Löwensteiner Grund, die Schwalmpforte und über das Urfftal in die Nationalpark-Region Kellerwald-Edersee, in die Bad Zwesten eingebettet ist.

Nach so einer Wanderung steht einem natürlich der Sinn nach einer kulinarischen Stärkung. So kehren wir mit unserem kundigen Wanderführer auf eine Stärkung in die neue Jausenstation am Fuß der Burg ein. Dann heißt es wieder den Rückmarsch auf dem Planetenweg anzutreten. Übrigens: Unterwegs laden zahlreiche Meditationspunkte und Sitzecken den Wanderer zum Entspannen ein. Auch in Sachen Unterkünfte kann sich das kleine Kurbad Bad Zwesten durchaus sehen lassen. Vom komfortablen 4-Sterne-Hotel über Pensionen bis hin zu Ferienwohnungen stehen den Gästen eine große Auswahl an Unterkünften zur Verfügung.

Bad Zwestener Wanderführer Horst Schäfer. Bild-Zoom
Horst Schäfer

Wir sind im Landhotel Kern fündig geworden. Das 4-Sterne-Hotel, das von Irma Kern geführt wird, war einst das erste Themenhotel Hessens. Das Wellness- und Tagungshotel verfügt mittlerweile über 50 Themenzimmer. Zum umfangreichen Wellness-Angebot des Hauses gehören auch ein Hallenbad und eine großzügige Saunalandschaft. Wer Interesse an Spa-Behandlungen hat, kommt im Landhotel Kern ebenfalls auf seine Kosten.

Leckere Naschwerkstatt

Auch kulinarisch hat das Hotel den Anspruch, seine Gäste zu verwöhnen. Dafür sorgen beispielsweise verschiedene Menüs, die einem bestimmten Thema folgen. Bei uns war es das Märchen-Menü. Und nach dem Nachtisch gab es noch etwas ganz besonderes: Eine nette junge Dame vom Service-Team des Hotels las uns das Brüder-Grimm-Märchen „Der Fuchs und die Gänse“ vor. Das war nach dem Gaumen- noch ein Ohrenschmaus. Apropos Kultur. Hier hat der kleine Kurort auch jede Menge zu bieten. So zum Beispiel ein Klavier-Recital anlässlich des 220. Geburtsjahr von Franz Schuberts mit dem Klaviervirtuosen Viktor Urvalov.

Bild-Zoom

Und zum Abschluss unserer Reise gibt es noch ein Bonbon der besonderen Art: die Naschwerkstatt von Jörg Vorpagel im Bad Zwestener Ortsteil Oberurff. Hier werden wir Zeugen, wie der gelernte Koch Bonbons nach alter Tradition produziert. Diese leuchten gelb, rot und grün und schmecken nach Waldmeister, Honig oder Kirsche. Und manchmal sogar nach Bier, wie Vorpagel erzählt, der seinen Bonbonteig aus Wasser, Zucker und Sirup herstellt und dann mit schweren, alten Walzen in die richtige Bonbonform bringt. Das war dann schließlich der süße Abschluss eines gelungenen Aufenthalts im Kurbad Bad Zwesten.

Bad Zwesten erreicht man vom Süden aus über die A 5 (Frankfurt – Kassel). Am „Gambacher Kreuz“ auf die A 480 in Richtung Gießen-Marburg wechseln und dann auf die A 485 bis zur B3 in Richtung Marburg-Kassel.

 

Aufschwung durch Quelle

Bad Zwesten liegt in den östlichen Ausläufern des Kellerwalds etwa 8 Kilometer südöstlich von Bad Wildungen. Der Ort mit seinen Ortsteilen befindet sich in den Tälern von Wälzebach, Urff und

clearing

 

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse