Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Bauprojekt: Bahn: 700 Meter Schallschutzwände an der Riedbahnstrecke

Eine Frau geht auf einem Bahnsteig an einer neu gebauten Schallschutzwand vorbei. Foto: Uwe Anspach Eine Frau geht auf einem Bahnsteig an einer neu gebauten Schallschutzwand vorbei.
Lampertheim. 

Für einen besseren Lärmschutz zwischen Frankfurt und Mannheim hat die Deutsche Bahn am Mittwoch einen ersten Bauabschnitt in Lampertheim abgeschlossen. Dabei seien 700 Meter Schallschutzwände aufgestellt worden, teilte die Bahn mit. Bis 2018 sollen insgesamt 1925 Meter Schallschutzwände im Ort errichtet werden. Das letzte Wandelement des ersten Abschnitts hoben der Lampertheimer Bürgermeister Gottfried Störmer und Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtiger der Bahn in Hessen, ein.

Die Kosten für den Lärmschutz auf der vielbefahrenen Strecke der Riedbahn belaufen sich nach Bahn-Angaben auf rund 2,86 Millionen Euro. Weitere 200 000 Euro sollen zudem in den passiven Schallschutz von 43 Wohneinheiten fließen. Der Bund stelle in diesem Jahr 150 Millionen Euro zur Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen bereit, sagte Vornhusen.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse