E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Bauland-Offensive soll Kommunen beim Wohnungsneubau helfen

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz. Foto: Arne Dedert/Archiv Die hessische Umweltministerin Priska Hinz. Foto: Arne Dedert/Archiv
Wiesbaden. 

Im Kampf gegen die Wohnungsnot in Hessen will Umweltministerin Priska Hinz künftig Kommunen bei der Erschließung von Bauland unterstützen. „Es geht uns nicht um die Einfamiliensiedlung im Außenbereich, sondern um die Innenentwicklung”, sagte die Grünen-Politikerin am Montag bei der Vorstellung des Projekts in Wiesbaden. Die neu gegründete Bauland-Offensive GmbH soll Kommunen dabei helfen, etwa leerstehende Büro- oder Schulgebäude in Städten und Gemeinden in bezahlbaren Wohnraum umzuwandeln.

Hessen braucht dringend neue Wohnungen. Nach Einschätzung von Hinz fehlten jährlich bis zu 37 000 Wohnungen. Neubauten scheiterten in der Regel aber nicht am fehlenden Geld. Es würden nicht genügend Flächen in Bauland umgewandelt. Die Bauland-Offensive ist eine Tochter der landeseigenen Baugesellschaft Nassauische Heimstätte.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen