Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Berufliche Ausbildung: Zentrales Instrument zur Integration

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Thomas Frey/Archiv Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Thomas Frey/Archiv
Wiesbaden. 

Wirtschaft, Politik und Verbände sehen die berufliche Ausbildung junger Zuwanderer in Hessen als zentrales Instrument zur Integration. „Für die Betriebe bieten sich neue Chancen, dringend benötigte Fachkräfte zu gewinnen”, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) laut Mitteilung am Freitag in Wiesbaden nach einem Treffen des Bündnisses für Ausbildung.

Künftig können Absolventen der Sprachförderklassen an Beruflichen Schulen das Deutsche Sprachdiplom ablegen. Ausbildungsbetriebe sollen so die Deutschkenntnisse der Bewerber besser einschätzen können. Die Vereinbarung sieht außerdem vor, dass das Abschlusszeugnis einer Berufsschule dem einer Real- oder Hauptschule gleichgestellt wird. So könnten sich laut Ministerium die beruflichen Perspektiven der Schüler noch erweitern.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse