E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Bouffier kritisiert US-Spionage

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Volker Bouffier hat die amerikanischen Ausspähaktionen gegen Deutschland kritisiert.
Wiesbaden. 
Ministerpräsident Volker Bouffier kritisiert US-Spionage. Foto: von Erichsen Bild-Zoom
Ministerpräsident Volker Bouffier kritisiert US-Spionage. Foto: von Erichsen

«Wir brauchen eine klare Auskunft», sagte der hessische Ministerpräsident am Montag in Wiesbaden. Bouffier gestand zu, dass durch US-Abhörmaßnahmen auch in Deutschland «schlimme Anschläge» verhindert worden seien. Er sagte aber: «Es ist auch klar: unter Freunden darf man nicht so miteinander umgehen.»

US-Geheimdienste sollen systematisch Telefone abgehört haben. Foto: dpa
Methoden wie einst im Kalten Krieg

Amerikanische Geheimdienste sollen sich laut einem britischen Zeitungsbericht für mögliche Meinungsverschiedenheiten zwischen einzelnen EU-Staaten interessiert haben. SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel vermutet, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel grundsätzlich von der Überwachung gewusst haben soll. Derweil hat der Chef der US-Geheimdienste der EU mittlerweile zugesichert, die Partner über die Abhör-Aktivitäten aufzuklären.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen