Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Bundesinnenminister fordert Aufklärung von Suizid Al-Bakrs

Wiesbaden. 

Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) eine gründliche Aufklärung gefordert. „Die Verantwortlichen wissen selbst am besten, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt”, sagte der Minister am Freitag in Wiesbaden. Noch gebe es kein vollständiges Bild zu dem Fall. Al-Bakr war am Montag in Leipzig festgenommen worden, am Mittwochabend strangulierte er sich mit einem T-Shirt in seiner Zelle. Nach Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz hatte der anerkannte Flüchtling einen Sprengstoffanschlag auf einen Berliner Flughafen geplant und bereits weitestgehend vorbereitet.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse