Christoffel-Blindenmission fordert Abbau von Barrieren

Den Abbau von Barrieren und eine stärkere Einbindung von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft hat die Christoffel-Blindenmission (CBM/Bensheim) gefordert.
versenden drucken
Bensheim. 

Den Abbau von Barrieren und eine stärkere Einbindung von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft hat die Christoffel-Blindenmission (CBM/Bensheim) gefordert. Anlässlich des "Welttages der Menschen mit Behinderungen" am Montag (3. Dezember) forderte CBM-Direktor Rainer Brockhaus, "Menschen mit Behinderungen weltweit den Zugang zu allen gesellschaftlichen Bereichen" zu ermöglichen. Noch immer gebe es in der Arbeitswelt, in der Schule und "an anderen Stellen des Alltags" zu viele Hindernisse, vor allem in Entwicklungsländern, meinte er in einer Mitteilung vom Sonntag.

Ein Großteil der rund eine Milliarde Menschen mit Behinderungen lebe deshalb noch immer am Rande der Gesellschaft. Dabei spiele auch der Zusammenhang von Armut und Behinderung eine große Rolle. "Ein Leben in Armut führt oft zu Behinderungen und ein Leben mit Behinderung oft zu Armut", so Brockhaus. Dieser Teufelskreis müsse durchbrochen werden.

(dpa)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 10 / 2: 




Videos

MEHR AUS Rhein-Main

Auf einem Leuchtband erscheint der Name von K+S. Foto: Arne Dedert/Archiv
Werra-Anrainer kritisieren Landesregierung wegen Nordseepipeline

Kassel. Die Werra-Weser-Anrainerkonferenz (WWA) hat der Landesregierung vorgeworfen, Qualitätsziele für Werra und Weser aufzugeben. Dem ... mehr

clearing
Foto: dpa
Linkspartei Verfassungsschutz stoppt Überwachung der Linken

Wiesbaden. Der hessische Verfassungsschutz observiert nicht mehr die Linkspartei. Einzelne Zusammenschlüsse in der Partei werden aber weiter von ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse