Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

Große Vorhaben 2017: Die Bahn erneuert ihr Netz

Gleise, Weichen, Bahnhöfe und Stellwerke. Die Bahn lässt sich die Erneuerung ihrer Strecken in diesem Jahr mehr als 380 Millionen Euro kosten. Wir haben die wichtigsten Projekte zusammengefasst.
380 Millionen Euro gibt die Bahn in diesem Jahr für die Erneuerung ihres Schienennetzes aus. Foto: Thomas Kopp 380 Millionen Euro gibt die Bahn in diesem Jahr für die Erneuerung ihres Schienennetzes aus.
Frankfurt. 

Die Sanierung des Bahndamms zwischen Hochheim und Flörsheim, der Ausbau der S6 von Frankfurt-West nach Bad Vilbel sowie die S-Bahn-Anbindung an den neuen Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens: Das sind die größten Vorhaben der Deutschen Bahn (DB) 2017 in Hessen. Mehr als 380 Millionen Euro steckt die DB insgesamt im laufenden Jahr in ihre Strecken im Bundesland. «Im Mittelpunkt stehen Gleiserneuerungen, Brücken und Stellwerke», sagte der Konzernbevollmächtigte für das Land Hessen, Klaus Vornhusen.

Das 2015 begonnene Modernisierungsprogramm der Bahn-Infrastruktur geht bis 2019 und ist insgesamt mit 1,9 Milliarden Euro Bundesgeld ausgestattet. Die wichtigsten Projekte dieses Jahres im Überblick:

Der Damm zwischen Flörsheim und Hochheim, die nach Bahn-Angaben letzte Langsamfahrtstelle in Hessen, wird saniert. Der Damm sei leicht ins Rutschen geraten und statt Tempo 140 könnten die Züge derzeit nur mit 50 Kilometern pro Stunde darüber fahren. Die Sanierung werde mit Brückenarbeiten bei Frankfurt-Höchst gekoppelt. Weil die Linie S1 dann zwischen Flörsheim und Hochheim gar nicht und die S2 nur zum Teil fahren kann, wird während der Sommerferien gebaut. Bahnreisende müssen dann auf Busse umsteigen, der Güterverkehr wird über Mainz-Bischofsheim umgeleitet.

Mit dem Ausbau der S-Bahnstrecke zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel (S 6) soll es ab September richtig losgehen. Der Nahverkehr wird über Frankfurt-Süd umgeleitet und teilweise Busse als Ersatz eingesetzt.

Die Anbindung an den neuen Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens soll Ende 2023 fertig sein, die unterirdische Station bereits 2019 in Betrieb genommen werden. In Zusammenarbeit mit Hessen mobil wird für die Bauarbeiten in diesem Jahr auch mal der Autoverkehr umgeleitet.

Die Arbeiten an der Main-Neckar-Brücke in Frankfurt dauern noch bis Juni. Auf der Main-Neckar-Bahn zwischen Darmstadt und Heppenheim werden Gleise erneuert und Brücken saniert.

Erneuert wird auch die 110 Meter lange Eisenbahnüberführung Hadamar, die in Teilen denkmalgeschützt ist. Von Mai bis August muss ein Teil der Strecke deshalb gesperrt werden. Busse fahren zwischen Hadamar und Niederzeuzheim.

Der Neubau des Elektronischen Stellwerks am Frankfurter Hauptbahnhof geht weiter. Gesperrt wird der Tunnel dafür 2017 aber nur nachts.

Am Frankfurter Hauptbahnhof gehen die Vorarbeiten für den großen Umbau weiter, der 2022 abgeschlossen sein soll. Wann der Startschuss für das Projekt fällt, ist noch offen. In diesem Jahr werden die Gleise 4/5 und 20/21 erneuert. Die Gestaltung des Bahnhofs Frankfurt-Höchst soll fertig werden.

Weichen: Bis Ende 2018 werden rund 4200 von etwa 7700 Weichen mit einem Diagnosegerät «Diana» ausgestattet. Es misst den Strom und soll so Weichenstörungen frühzeitig erkennen und verhindern.

Barrierefrei und modern sollen bis 2018 die meisten Bahnhöfe der Main-Neckar-Bahn sein, aber auch die der Riedbahn (S-Bahn Rhein-Neckar) und der Main-Weser-Bahn. Auch der Bahnhof Raunheim soll in neuem Glanz erstrahlen.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse