Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Drei Promotionszentren an hessischen Fachhochschulen

Boris Rhein (CDU). Foto: Boris Roessler/Archiv Boris Rhein (CDU).
Wiesbaden. 

In Hessen entstehen seit Anfang des Jahres die deutschlandweit ersten Doktorarbeiten von Wissenschaftlern einer Fachhochschule. Insgesamt forschen derzeit 27 Promovenden an drei Promotionszentren. Das geht aus der Antwort des Wissenschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage von CDU- und Grünen-Fraktion im Hessischen Landtag hervor. Betreut werden die Doktoranden von 53 Professoren. Die Doktorarbeiten beschäftigen sich mit Themen wie Pflege und Gesundheit, den Einfluss der Globalisierung auf die Arbeitswelt oder Sozialer Arbeit.

Als erste Fachhochschule Deutschlands hatte die Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Fulda im Oktober vergangenen Jahres das Promotionsrecht erhalten. Hier sind zwei der drei Zentren angesiedelt, ein weiteres trägt Fulda gemeinsam mit der Hochschule RheinMain und der Frankfurt University of Applied Sciences. Laut Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) sind noch drei weitere Promotionszentren in Planung.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse