Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

EXTRA

Drache, Kreuz und Füllhorn: Der neue Limburger Bischof Georg Bätzing hat nun sein eigenes Wappen. Das Bistum installierte die Bronzeplatte gestern im Dom über dem Bischofsstuhl (Kathedra). Das Wappen besteht aus drei Elementen: Ein rotes Kreuz auf silbernem Grund steht für die Diözese in Trier, in der Bätzing bislang Generalvikar war. Ein Drache mit Schwert erinnert an den Heiligen Georg, Patron des Bistums und Namenspatron Bätzings. Ein Füllhorn mit Silbererz steht für seinen Heimatort Niederfischbach. Außerdem ziert der bischöfliche Wahlspruch auf Latein das Wappen: „congrega in unum“ („führe zusammen“). lhe

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse