E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Ehemaliger Finanzminister Reitz mit 87 Jahren gestorben

Heribert Reitz, ehemaliger hessischer Finanzminister von 1972-1984. Foto: Heinz Wieseler/Archiv Heribert Reitz, ehemaliger hessischer Finanzminister von 1972-1984.
Wiesbaden. 

Der ehemalige hessische Finanzminister Heribert Reitz ist tot. Der Sozialdemokrat starb am Sonntag in seiner Geburtsstadt Limburg im Alter von 87 Jahren, wie die hessische Staatskanzlei am Montag in Wiesbaden mitteilte. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) würdigte den früheren Staatsminister als hoch geschätzten Politiker. „Heribert Reitz hat über Jahrzehnte das politische Geschehen in Hessen mitbestimmt”, sagte er.

Reitz gehörte von 1968 bis 1991 als Abgeordneter dem hessischen Landtag an. Der damalige Ministerpräsident Albert Osswald berief ihn 1972 als Finanzminister ins Kabinett. 1982 übernahm er zudem die Leitung des Ministeriums für Wirtschaft und Technik. Reitz trat aus Protest gegen die erste rot-grüne Zusammenarbeit in Hessen 1984 zurück. Kein Finanzminister im Land war den Angaben zufolge länger im Amt als er.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen