Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 36°C

Ein Drittel des Klärschlamms als Dünger verwertet

Ein Landwirt düngt mit Hilfe seines Treckers ein Feld. Foto: Philipp Schulze/Archiv Ein Landwirt düngt mit Hilfe seines Treckers ein Feld. Foto: Philipp Schulze/Archiv
Wiesbaden. 

Rund ein Drittel des Klärschlamms aus Hessens öffentlichen Kläranlagen wird in der Landwirtschaft als Dünger verwertet. Insgesamt wurde durch die Behandlung von Abwasser im Jahr 2015 nährstoffreicher Klärschlamm im Umfang von 152 300 Tonnen Trockenmasse gewonnen, wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Neben der Nutzung als Dünger werde die Trockenmasse auch zu einem kleineren Teil (elf Prozent) für Rekultivierungs- und landschaftsbauliche Maßnahmen eingesetzt. Mehr als die Hälfte sei jedoch verbrannt worden.

Regional wurde mit der Trockenmasse nach Angaben der Statistiker unterschiedlich umgegangen: In Südhessen seien drei Viertel des Klärschlamms verbrannt worden. In Nord- und Mittelhessen wurde der überwiegende Teil des Klärschlamms dagegen stofflich verwertet: Alleine als Düngemittel in der Landwirtschaft seien drei Viertel der in Nordhessen und 61 Prozent der in Mittelhessen zu entsorgenden Klärschlämme eingesetzt worden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse