E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Eintracht Frankfurt verliert in Leipzig 1:2

Leipzigs Stefan Ilsanker (r) und Frankfurts Sebastien Haller. Foto: Hendrik Schmidt Leipzigs Stefan Ilsanker (r) und Frankfurts Sebastien Haller.
Leipzig. 

RB Leipzig hat seine Sieglos-Serie beendet und sich vor dem Auswärtsdebüt in der Champions League zum ersehnten Erfolgserlebnis gezittert. Der deutsche Vizemeister setzte sich drei Tage vor der Partie bei Besiktas Istanbul mit 2:1 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt durch. Jean-Kévin Augustin (28.) brachte RB vor 40 600 Zuschauern am Samstag in der Red Bull Arena in Führung, ehe einmal mehr Timo Werner (67.) mit dem 2:0 zur Stelle war. Der ehemalige Leipziger Ante Rebic (77.) sorgte allerdings noch einmal für bange Minuten bei RB durch seinen Anschlusstreffer.

In der Tabelle der Fußball-Bundesliga kletterte Leipzig durch den ersten Sieg nach zwei Partien wieder weiter nach oben. Die Gäste aus Hessen bleiben nach ihrer ersten Auswärtsniederlage in dieser Saison auf Rang zehn.

(Von Frank Kastner und Jens Marx, dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse