E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Hund erleiden bei Unfall Schock: Erst die Hunde, dann die Herrchen

Das ist Tierliebe: Nach einem Autounfall verlangte ein Ehepaar, dass ihre Hunde zuerst von Ärzten versorgt werden. Foto: Daniel Naupold/Archiv Das ist Tierliebe: Nach einem Autounfall verlangte ein Ehepaar, dass ihre Hunde zuerst von Ärzten versorgt werden.

Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 7 bei Kalbach (Kreis Fulda) hat ein Paar aus Bayern sofort an seine beiden kleinen Hunde gedacht, die ebenfalls mit an Bord des Wohnwagengespanns waren. Noch bevor sich die 51 Jahre alte Frau und ihr 63-jähriger Mann ärztlich versorgen lassen wollten, bestanden sie auf Erste Hilfe für ihre beiden Hunde.

Der Wohnwagen hatte sich am Mittwochabend während des Überholens aufgeschaukelt, war gegen eine Leitplanke geprallt und ins Schleudern geraten. Dann überschlug er sich. Das Abschleppunternehmen musste mit drei Fahrzeugen anrücken – eines brachte die beiden Hunde in eine Tierklinik. Die kleinen Vierbeiner, die ordnungsgemäß auf dem Rücksitz angeschnallt waren, hatten einen Schock erlitten. (lhe)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen