E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Ex-Konzernchef Fitschen leitet die Deutsche-Bank-Stiftung

Jürgen Fitschen im Verhandlungssaal im Landgericht. Foto: Tobias Hase/Archiv Jürgen Fitschen im Verhandlungssaal im Landgericht.
Frankfurt/Main. 

Die Deutsche Bank beschert ihrem ehemaligen Co-Chef Jürgen Fitschen zu dessen Geburtstag einen neuen Job: Fitschen, der am Freitag 69 Jahre alt wurde, übernimmt die Leitung der Deutsche-Bank-Stiftung, wie das Geldhaus in Frankfurt mitteilte.

An der Spitze der Stiftung löst Fitschen zum 2. September den früheren Finanzvorstand und Aufsichtsratschef der Bank, Clemens Börsig, ab. Börsig führte die Stiftung seit Januar 2013 und scheidet nun aus ihrem Vorstand aus. Die Stiftung fördert Projekte in den Bereichen Bildung, Kultur und Soziales insbesondere für junge Menschen.

Fitschen hatte im Juni 2012 gemeinsam mit dem Investmentbanker Anshu Jain die Führung der Deutschen Bank übernommen. Doch der angekündigte Kulturwandel gelang der Doppelspitze nicht, teure juristische Altlasten lähmten den Konzern über Jahre. Jain musste im Juli 2015 John Cryan weichen, Fitschen blieb als Co-Vorstandsvorsitzender noch bis zum Ablauf der Hauptversammlung Mitte Mai 2016 im Amt und arbeitet seither als Berater für Deutschlands größtes Geldhaus.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen