Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 26°C

Frauen-Fußball: FFC Frankfurt fit für Rückrunde: „Entwicklung fortsetzen”

Vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde am kommenden Wochenende äußert sich FFC-Trainer Ross optimistisch. Platz vier ist das Ziel, doch die Konkurrenz ist stark.
Groenen (FFC Frankfurt) und Kerschowski (VfL Wolfsburg) im Zweikampf. Foto: Dominique Leppin/Archiv Groenen (FFC Frankfurt) und Kerschowski (VfL Wolfsburg) im Zweikampf. Foto: Dominique Leppin/Archiv
Frankfurt/Main. 

Nach einer intensiven Vorbereitung wollen sich die Fußballfrauen des 1. FFC Frankfurt in der Rückrunde der Bundesliga nach vorn schieben. „Der sechste Platz ist nach der Vorrunde angesichts des personellen Umbruchs gut, Platz vier aber möglich. Die Konkurrenten sind nicht weit entfernt”, sagte Trainer Matt Ross am Montag bei einer Pressekonferenz.

Mit einem 2:1 durch Tore von Jackie Groenen und Mandy Islacker beim englischen Meister und Pokalsieger Manchester City hat der deutsche Rekordmeister die Vorbereitung abgeschlossen. Am Sonntag (11.00 Uhr) steht bei Borussia Mönchengladbach das erste Pflichtspiel des Jahres auf dem Programm. „Wir wollen die positive Entwicklung fortsetzen und die jungen Spielerinnen weiter fördern”, erklärte Ross. Der Australier hatte in der Vorbereitung Wert auf anspruchsvolle Testspielgegner gelegt: „Damit wollten wir die innere Stärke prüfen.”

Mit 16 von 18 Punkten stellt der FFC das zweitbeste Heimteam der Liga. Nach dem Auftakt am Wochenende gegen Gladbach folgt dann am 26. Februar schon ein Höhepunkt, wenn der langjährige Rivale und Tabellenführer Turbine Potsdam nach Frankfurt kommt. „Wir wollen uns Schritt für Schritt weiter nach oben orientieren”, betonte Manager Siegfried Dietrich.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse