Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Flüchtlingsradio im Irak erhält Raif Badawi Award 2016

Buchmessenbesucher in der Halle 3. Foto: Frank Rumpenhorst Buchmessenbesucher in der Halle 3. Foto: Frank Rumpenhorst
Frankfurt/Main. 

Der Raif Badawi Award für mutige Journalisten geht in diesem Jahr an ein Flüchtlings-Radio im Nordirak. Auf der Frankfurter Buchmesse wurde der undotierte Preis an das Flüchtlings-Radioprogramm des Senders Dange NWE („Neue Stimme”) im Nord-Irak verliehen, wie die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit am Mittwoch mitteilte. Die Jury habe das Radioteam wegen seiner Berichterstattung ausgewählt, die politische, religiöse und ethnische Grenzen überschreite. Ensaf Haidar, die Ehefrau des inhaftierten saudiarabischen Bloggers und Journalisten Raif Badawi, überreichte den Preis.

Badawi wurde 2014 wegen angeblicher Beleidigung des Islams zu zehn Jahren Haft und 1000 Stockhieben verurteilt, nachdem er sich in seinem Blog für die Gleichbehandlung aller Menschen, unabhängig von Religion und Weltanschauung, eingesetzt hatte. Die ersten 50 Stockhiebe hat er erhalten, die weitere Bestrafung wurde vorläufig ausgesetzt, offiziell aus Gesundheitsgründen. Der Fall löste im Westen Aufregung und Bestürzung aus. Am Montag teilte die Badawi-Stiftung mit, dass eine weitere Auspeitschung bevorstehen soll.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse