Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Wiederaufbau: Frankfurt feiert Richtfest für rekonstruierte Altstadt

Blick auf die Dächer der „Neuen Frankfurter Altstadt”. Foto: Andreas Arnold/Archiv Blick auf die Dächer der „Neuen Frankfurter Altstadt”. Foto: Andreas Arnold/Archiv
Frankfurt/Main. 

Mit einem großen Richtfest feiert die Stadt Frankfurt heute den Wiederaufbau ihrer Altstadt. Dabei wird nach Angaben der zuständigen DomRömer GmbH zum ersten Mal ein Teil des historischen Krönungswegs für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach einem Festakt für geladene Gäste will Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) persönlich zwischen Hühnermarkt und Dom Führungen anbieten.

Bilderstrecke Frankfurts Altstadt in neuem Glanz - Wir zeigen Alt und Neu
1944 wurde die Altstadt bei einem Bombenangriff zerstört - Wir zeigen wichtige Gebäude im Original und als Rekonstruktion. Der Hof zum Rebstock entstand Mitte des 18. Jahrhunderts. Er zählte zu den bekanntesten Gasthäusern der Stadt.So soll er bald aussehen. Das ehemalige Wohn- und Wirtshaus bestand aus drei Geschossen, davon eines aus Stein, die anderen beiden zwei waren Fachwerkgeschosse.Im Haus "Esslinger" wohnte die Tante von Johann Wolfgang von Goethe, und ließ die Familie Goethe dort wohnen, während das eigene Haus umgebaut wurde.

Der umstrittene Wiederaufbau der Altstadt kostet 186 Millionen Euro, rund 100 Million Euro zahlt die Stadt. Bis Ende 2017 sollen die 20 Neubauten und 15 Rekonstruktionen auf dem Areal fertiggestellt sein. Das historische Fachwerkviertel war 1944 bei einem Bombenangriff der Alliierten komplett zerstört worden. Den sogenannten Krönungsweg vom Bartholomäus-Dom zum Rathaus nahmen einst die Kaiser, wenn sie von ihrer Krönung zum anschließenden Bankett in den Römer gingen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse