E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Publikumgstage: Frankfurter Buchmesse öffnet Tore für Lesepublikum

Besucher der Frankfurter Buchmesse blättern an einem Verlagsstand in Büchern. Foto: Arne Dedert Besucher der Frankfurter Buchmesse blättern an einem Verlagsstand in Büchern.
Frankfurt. 

Auf der Frankfurter Buchmesse hat heute das allgemeine Publikum Zugang. Die ersten drei Tage waren Fachbesuchern vorbehalten. Neben Bestsellerautoren kommen am Samstag auch einige prominente Politiker auf die weltgrößte Bücherschau. Neben dem früheren Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) wird auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erwartet. Beide stellen ihre neuen Bücher vor.

Das Buch gilt schon länger als bedrohtes Medium. Neue Zahlen belegen jetzt einen beunruhigenden Rückgang an Käufern.
FAQ Alles, was Sie zur Buchmesse 2018 wissen müssen

Vom 10. bis 14. Oktober steht Frankfurt wieder ganz im Zeichen des Buches. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Frankfurter Buchmesse.

clearing

Am Abend präsentiert Otto Waalkes, der jüngst seinen 70. Geburtstag feierte, sein Buch „Kleinhirn an alle”. Zuvor soll es auf der Messe „Deutschlands größtes offizielles Harry-Potter-Fantreffen” geben. Dazu hat der Carlsen Verlag eingeladen, der die deutschen Potter-Bände herausgegeben hat.

Harry-Potter-Weltrekord: Wie diese drei haben sich insgesamt 676 Schüler aus elf britischen Grundschulen als Harry Potter verkleidet, um einen Weltrekord im Guiness Buch der Rekorde zu brechen. Foto: Danny Lawson
1000 verkleidete Fans erhofft Harry-Potter-Rekordversuch auf der Buchmesse

Ein Weltrekord soll am Samstag auf der Frankfurter Buchmesse gebrochen werden. Was es dafür braucht? 1000 verkleidete Harry Potter Fans.

clearing

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen