Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

TNT im Gepäck: Frankfurter mit Sprengstoff in Österreich festgenommen

Der 54-Jährige erzählte einer Tankstellen-Mitarbeiterin von seinem Sprengstoff. Diese alarmierte sofort die Polizei. Der Mann, der seit Jahren mit dem Fahrrad durch Europa fährt, hatte für das TNT in seinem Gepäck eine erstaunliche Erklärung.
Foto: dpa
Frankfurt/Wien. 

Mit fast einem halben Kilo Sprengstoff im Gepäck hat die österreichische Polizei einen Mann aus Deutschland gestellt. Die etwa 400 Gramm TNT habe der 54-jährige Frankfurter nach eigenen Angaben auf seinen Reisen durch Europa gefunden, teilte die Wiener Polizei am Samstag mit.

„Das geht überhaupt nicht in Richtung Terrorismus“, sagte Polizeisprecher Harald Sörös. Eine Mitarbeiterin einer Tankstelle in der österreichischen Hauptstadt hatte am Freitag die Polizei alarmiert, nachdem der Frankfurter ihr von dem Sprengstoff erzählt hatte. Mithilfe ihrer Beschreibung machten Polizisten den 54-Jährigen ausfindig, berichtet das Portal „Vorarlberg online“. Tatsächlich habe sich ein ganzer Block Sprengmittel in seinem Besitz befunden, außerdem eine scharfe militärische Patrone und ein Messer, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös dem Portal.

Eine chemische Untersuchung bestätigte, dass es sich bei dem Sprengstoff um TNT handelt. Der Block mit der chemischen Substanz Trinitrotoluol hätte aber wohl nicht einfach gezündet werden können, für eine Explosion hätte er weiterverarbeitet werden müssen, sagte der Sprecher.

Die mit Sprengstoffhunden angerückte Polizei stellte das TNT, eine militärische Patrone und ein Messer sicher. „Er hat es freiwillig ausgehändigt“, betonte Sörös. Ein Zünder sei bei dem Obdachlosen nicht gefunden worden.

Der Mann sagte aus, er habe Deutschland im Jahr 2008 verlassen und sei seitdem mit dem Fahrrad durch Europa gezogen. Einen festen Wohnsitz hat er der Polizei zufolge nicht. Den Sprengstoff habe er demnach auf einem Truppenübungsplatz in der Slowakei gefunden.

Der Deutsche wurde von der Polizei wegen illegalen Besitzes und Einfuhr von Kriegsmaterial angezeigt. (lhe,red)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse