Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Fraport hat noch keine konkreten Pläne zu Landshut-Wrack

Frankfurt/Fortaleza. 

Der Flughafenbetreiber Fraport hat noch keine Pläne mit dem im brasilianischen Fortaleza gestrandeten Wrack der früheren Lufthansa-Maschine „Landshut”. Das Unternehmen hatte am Vortag die Betriebs-Konzessionen ab 2018 für Flughäfen in Porto Alegre und Fortaleza ersteigert. Er wisse noch gar nicht, ob das Flugzeug dazu gehöre, sagte der Frankfurter Flughafenchef Stefan Schulte am Freitag.

In Fortaleza steht seit 2008 flugunfähig die frühere Lufthansa-Maschine „Landshut”, die 1977 von Terroristen gekidnappt und von der Spezialeinheit GSG-9 im somalischen Mogadischu befreit wurde. Sie wechselte mehrfach den Besitzer und war zuletzt als Frachtflugzeug in Brasilien im Einsatz. Sollte es Initiativen zur Rückführung der Maschine geben, werde Fraport das gerne unterstützen, sagte Schulte.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse