E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Lebenslange Freiheitsstrafe gefordert: Frau mit brennendem Spiritus getötet: Urteil in Mordprozess

Der Ex-Rechtsanwalt sitzt auf der Anklagebank im Landgericht in Hanau. Foto: Boris Roessler/Archiv Der Ex-Rechtsanwalt sitzt auf der Anklagebank im Landgericht in Hanau.
Hanau. 

Im Prozess um die Ermordung einer Frau mit brennendem Spiritus wird heute das Urteil am Landgericht Hanau verkündet. Die Staatsanwaltschaft forderte lebenslange Freiheitsstrafe für den Ehemann des Opfers. Die Verteidigung plädierte dagegen auf Freispruch für den ehemaligen Hanauer Rechtsanwalt.

Der angeklagte Deutsche (49) gab im Prozess-Verlauf an, dass er seine Frau (52) mit den Brandverletzungen vorgefunden habe, als er am 21. März abends nach Hause kam. Die Staatsanwaltschaft ist jedoch überzeugt, dass der Mann seine Frau zusammengeschlagen, mit Spiritus übergossen und angezündet habe. Sie starb Tage später im Krankenhaus.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen