Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Gericht verhandelt über Klagen zum Kraftwerk Staudinger

Leipzig/Hanau. 

Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt heute über zwei Klagen gegen die Nutzung von Mainwasser für das Kraftwerk Staudinger. Die Deutsche Umwelthilfe hat die Erlaubnisse zur Entnahme des Wassers angefochten (Az.: BVerwG 7 C 25.15 und 26.15). Sie hält sie nach Gerichtsangaben für rechtswidrig, weil keine Umweltverträglichkeitsprüfung gemacht wurde. Die Belastung des Flusses mit Quecksilber an dem Kraftwerk im Main-Kinzig-Kreis sei nicht ausreichend berücksichtigt worden. In der Vorinstanz beim hessischen Verwaltungsgerichtshof waren die Klagen abgewiesen worden. Mit einer Entscheidung der Leipziger Richter wird im Laufe des Dienstags gerechnet.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse