E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Gießen erhält eine Million Euro für Sanierung

Euro-Banknoten und Münzen sind zu sehen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv Euro-Banknoten und Münzen sind zu sehen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Gießen/Darmstadt/Berlin (dpa/lhe) - Die Sanierung einer Wohnsiedlung in Gießen ist am Mittwoch vom Bundesbauministerium als „bedeutendes Projekt des Städtebaus” ausgezeichnet worden. Die Stadt erhält hierfür eine Million Euro. An den Musterhäusern der als Kulturdenkmal geschützten Siedlung „Gummiinsel” werde beispielhaft gezeigt, wie die Sanierung entlang sozialer, denkmalpflegerischer und energetischer Gesichtspunkte möglich sei, teilte das Ministerium in Berlin mit.

Auch die südhessischen Gemeinden Grasellenbach, Abtsteinach, Rimbach und Wald-Michelbach wurden ausgezeichnet, sie erhalten 2,5 Millionen Euro für ein Geozentrum und einen Geopark. Insgesamt fördert das Ministerium dieses Jahr 17 „Nationale Projekte des Städtebaus” mit rund 41 Millionen Euro.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen