Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Großes Stadtgeläut in Frankfurt zum Auftakt der Adventszeit

Der Kaiserdom St. Bartholomäus in Frankfurt. Foto:Marius Becker/Archiv Foto: dpa Der Kaiserdom St. Bartholomäus in Frankfurt. Foto:Marius Becker/Archiv
Frankfurt/Main. 

Zum Auftakt der Adventszeit erklingt am Samstag (2. Dezember) in Frankfurt wieder das große Stadtgeläut. Dabei sind insgesamt 50 Glocken der 10 Frankfurter Innenstadtkirchen zu hören. Den Beginn macht die 8590 Kilogramm schwere „Bürgerglocke” der berühmten Paulskirche. „Das große Stadtgeläut als besonderes Klangerlebnis erinnert uns an die Bedeutung der Feiertage. Es ist einmalig in Deutschland”, sagte Frankfurts Kirchendezernent Uwe Becker (CDU) am Freitag.

Das Stadtgeläut findet viermal jährlich - im Advent, an Weihnachten, an Ostern und an Pfingsten - statt. Es geht zurück auf die Begräbnisfeier von Kaiser Ludwig IV. im Jahr 1347, als zum ersten Mal sämtliche Glocken der Stadt gemeinsam erklangen. Die schwerste Glocke ist mit 11 950 Kilo die 1877 gegossene „Gloriosa” aus dem Kaiserdom.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse