Helaba tritt nach Rekordjahr auf Kostenbremse

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) tritt nach einem Rekordjahr auf die Kostenbremse. Das Institut sehe sich durch schärfere Vorgaben der Regulatoren zu Anpassungen seines Geschäfts gezwungen,
versenden drucken
Frankfurt. 

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) tritt nach einem Rekordjahr auf die Kostenbremse. Das Institut sehe sich durch schärfere Vorgaben der Regulatoren zu Anpassungen seines Geschäfts gezwungen, erklärte Konzernchef Hans-Dieter Brenner am Donnerstag in Frankfurt. Das werde in den nächsten vier Jahren mit dem Abbau von Planstellen einhergehen. Anfang des Jahres war eine Zahl von 450 Stellen genannt worden, die sozialverträglich abgebaut werden sollen.

Insgesamt steht die Helaba unter den Landesbanken bestens da: Im vergangenen Jahr kletterte das Vorsteuerergebnis des Instituts auf den Rekordwert von 492 (Vorjahr: 398) Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 397 (298) Millionen Euro. Nach guten ersten drei Monaten 2012 zeigte sich Brenner optimistisch, im laufenden Jahr ein "ähnlich gutes Ergebnis" wie 2011 zu erwirtschaften. Stärken könnte sich die Helaba ab Juli durch das Sparkassengeschäft der WestLB, die Ende Juni vom Markt verschwindet.

Mitteilung zu Neun-Monats-Zahlen

Helaba in Zahlen

Helaba-Geschäftsberichte

Informationen zu Landesbanken

(dpa)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 12 x 2: 




Videos

MEHR AUS Rhein-Main

Eine osteuropäische Prostituierte wartet am Donnerstag  (08.09.2011) auf dem Strassenstrich an der Messe in Frankfurt auf Freier. Mehrere dutzend, mitunter sehr junge, Frauen aus Osteuropa gehen auf den LKW-Parkplätzen am Rande des Messegeländes anschaffen, was zu Beschwerden der Anwohner geführt hat. Foto: Boris Roessler dpa/lhe (Zu dpa-lhe Text vom Samstag 10.09.2011)  +++(c) dpa - Bildfunk+++
Landgericht Darmstadt Anklage: Zwangsprostitution und Missbrauch Minderjähriger

Offenbach/Langen. Ein Pärchen ist der Zuhälterei und des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger angeklagt worden. Die Opfer waren angeblich junge Frauen aus ... mehr

clearing
Der Limburger Ex-Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst sorgt weiter für Gesprächsstoff. Foto: Imago
Ex-Bischof Franz-Peter Tebartz van Elst Tebartz: Was ist an den Fischgerüchten dran?

Limburg. Er ist schon seit Monaten nicht mehr Bischof von Limburg. Doch Tebartz-van Elst sorgt in und seinem ehemaligen Bistum weiter für ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse