Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Hessen startet Aktion für mehr Respekt mit Nele Neuhaus

Nele Neuhaus. Foto: Arne Dedert/Archiv Nele Neuhaus.
Wiesbaden. 

Die Krimi- und Jugendbuchautorin Nele Neuhaus macht bei einer Aktion für mehr Toleranz der hessischen Landesregierung mit. Mitte August starte der Schreibwettbewerb für 12- bis 16-jährige Jugendliche unter dem Motto „Respekt, was geht? - Erzähl' Deine Story” in Gießen, teilte die Staatskanzlei am Samstag in Wiesbaden mit.

Mit Nele Neuhaus und ihrer gleichnamigen Stiftung würden im Rahmen der Initiative „Hessen lebt Respekt” die besten Erzählungen zum Thema gesucht - in regionalen Ausschreibungen mit Stadtbibliotheken und Tageszeitungen in Gießen, Fulda, Wiesbaden, Kassel und Darmstadt. Die jungen Autoren können unter anderem eine Schreibwerkstatt mit Neuhaus im Frühjahr 2018 gewinnen.

„Über Respekt zu schreiben oder darüber zu sprechen, entwickelt das Bewusstsein und die Sensibilität für andere Menschen”, sagte Neuhaus laut Staatskanzlei. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erklärte, Respekt und Anerkennung bei Jugendlichen zählten mehr denn je, auch wenn gern über respektloses Verhalten Jugendlicher geklagt werde. Der Wettbewerb startet in Gießen in Kooperation mit dem „Gießener Anzeiger”. Die ausgewählten Beiträge werden am 26. September dort vorgestellt. Bis Februar folgen weitere Ausschreibungen und Veranstaltungen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse