Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 31°C

Flüchtlingshilfe: Hessen will traumatisierten Flüchtlingen helfen

Viele Flüchtlinge haben Schreckliches durchlitten. Darum will Hessen nun traumatisierten Flüchtlingen helfen. Ein Pilotprojekt für Frauen und Kinder wird heute in Darmstadt vorgestellt.
Stefan Grüttner (CDU). Foto: Sebastian Kahnert/Archiv Stefan Grüttner (CDU). Foto: Sebastian Kahnert/Archiv
Darmstadt. 

Hessen will traumatisierten Flüchtlingen helfen. Ein Pilotprojekt für Frauen und Kinder wird heute in Darmstadt vorgestellt. Dazu werden Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) und die geschäftsführende Direktorin des Sigmund-Freud-Instituts, Professorin Marianne Leuzinger-Bohleber, erwartet. Das Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt/Main ist ein Forschungsinstitut für Psychoanalyse und ihre Anwendungen. Es untersucht Ursachen und Funktionsweisen von seelischem Leid und bietet Hilfe an.

Viele Flüchtlinge haben in ihren Heimatländern oder auf ihrem Weg nach Europa Schreckliches durchgemacht. Laut dem Sigmund-Freud-Institut rechnen Experten damit, dass ein Großteil der Flüchtlinge aus Syrien und Afrika schwere Traumatisierungen erlebt hat.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse