E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Hessenpark: Hessenpark nach dem Shitstorm: Blick in die neue Saison

Der Hessenpark erholt sich vom Shitstorm wegen freien Eintritts für Flüchtlinge. Foto: Christoph Schmidt/Archiv Der Hessenpark erholt sich vom Shitstorm wegen freien Eintritts für Flüchtlinge. Foto: Christoph Schmidt/Archiv
Neu-Anspach. 

Rund drei Wochen nach dem Shitstorm wegen freien Eintritts für Flüchtlinge blickt die Leitung des Freilichtmuseums Hessenpark in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) frohen Mutes in die neue Saison. Das Thema dieses Jahres laute „Handwerk”. Hierzu werde im April eine große Sonderausstellung eröffnet, sagte der Geschäftsführer Jens Scheller am Dienstag. Weitere Ausstellungen beschäftigen sich mit dem Leben von Juden auf dem Land, mit historischen Landmaschinen und mit der Haltung von Schweinen. Der Hessenpark war für seine Entscheidung, Flüchtlingen freien Eintritt zu gewähren, massiv vor allem über das Internet angefeindet worden. Die Zahl der positiven Reaktionen sei jedoch drei Mal so hoch gewesen, berichtete Scheller. 

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen