Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Hotel- und Gaststättengewerbe vorsichtig optimistisch

Hotelfachleute decken Tische ein. Foto: Stefan Sauer/Archiv Hotelfachleute decken Tische ein. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Wiesbaden. 

Hessens Hotels und Gaststätten haben im Jahr 2016 ein leichtes Umsatzplus verbucht. Hohe Investitionen für die Modernisierung der Häuser, aber vor allem die deutlich gestiegenen Bürokratiekosten drückten jedoch die Erträge, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hotel- und Gastronomieverbandes Dehoga, Julius Wagner, der dpa in Wiesbaden. Die umfangreiche Datenerfassung beim Mindestlohn sorge gerade in den kleinen Betrieben für eine starke Belastung. Für 2017 zeigte sich Wagner vorsichtig optimistisch bei der Umsatz- und Beschäftigtenentwicklung. Er rechne mit einem anhaltenden Trend zu vielen Geschäftsreisen in Hessen. Befürchtungen vor Reiseunlust oder Reiseangst der Menschen wegen der Terrorgefahr habe er nicht.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse