E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Hund hetzt Herde: Mutmaßlicher Halter lässt Tier gewähren

Butzbach. 

Jagd auf Herde: Ein Hund hat in Mittelhessen Schafe gehetzt und ein Tier gerissen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, griff das Tier die an der Landstraße zwischen Bodenrod (Wetteraukreis) und Weiperfelden (Lahn-Dill-Kreis) grasende Herde am vergangenen Samstag erstmals an. Eines der Tiere sei dabei in Panik aus der Weide ausgebrochen und auf die Landstraße geflüchtet. Ob dabei wie vom Schäfer befürchtet trächtige Tiere zu Schaden kamen, sei noch unklar. Derselbe Hund soll am Donnerstag ein Schaf gerissen haben. Die Polizei sucht nun nach dem etwa 30-jährigen Hundehalter, der den Angaben zufolge das Verhalten seines Hundes mit „Schafe brauchen Bewegung” kommentierte.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen