Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Acht Quadratmeter für 500 Euro: Illegale Wohnungen in Frankfurt aufgedeckt

Betrug in großem Stil deckte die Polizei im Frankfurter Osten auf. Hier wurde eine Fabrikgebäude als Wohnraum vermietet und das zu einem Wucherpreis.
Blick auf das Blaulicht eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Wolf/Archiv Blick auf das Blaulicht eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Wolf/Archiv
Frankfurt/Main. 

Fast 500 Euro Monatsmiete für acht Quadratmeter: Die Polizei hat in Frankfurt illegalen Wohnraum entdeckt und dabei Mietwucher und Sozialbetrug aufgedeckt, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. In ehemaligen Büroräumen und einer Fabrikhalle im Osten der Stadt hätten zwei Vermieter rund 30 Wohneinheiten mit Wänden abgetrennt und vermietet. Die Größe der 8 Quadratmeter großen Einheiten hätten sie mit 25 Quadratmetern angegeben. Das Jobcenter habe die Miete in dem guten Glauben bezahlt, Bedürftigen Wohnraum zu finanzieren.

Die drei Gebäude dürften nicht zum Wohnen, sondern nur für Gewerbe genutzt werden. Rauchmelder, Feuerlöscher und beschilderte Notausgänge seien nicht vorhanden. Die Polizei traf bei ihrer Kontrolle 15 Menschen an, die gemeldeten Familien waren nicht anwesend.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse