Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Investitionen der hessischen Industrie steigen: Kfz-Branche

Ein Mechaniker in einer KfZ-Werkstatt. Foto: David Ebener/Archiv Ein Mechaniker in einer KfZ-Werkstatt.
Wiesbaden. 

Die Investitionen der hessischen Industrie haben 2016 angezogen. Knapp 3,9 Milliarden Euro wurden eingesetzt und damit 3,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Den Löwenanteil mit fast einem Drittel der Ausgaben (rund 1,2 Milliarden Euro) verbuchte die Kfz-Branche. Die Mittel wurden nach Angaben der Statistiker kräftig um 52,3 Prozent erhöht.

Das Geld sei überwiegend für Maschinen und die Geschäftsausstattung eingesetzt worden. Nur zehn Prozent der Investitionen im Verarbeitenden Gewerbe entfielen auf Gebäude und Grundstücke. Neben der Autoindustrie habe auch die Pharmabranche die Investitionen im Vorjahr ausgebaut, teilte das Landesamt mit. Der hessische Maschinenbau sowie die Hersteller von chemischen Erzeugnissen hätten die Ausgaben dagegen gedrosselt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse