E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Naturschutzgebiete und Verkehrseinrichtungen: Kellerwald und Edersee sind „Fahrtziel Natur“

Von Das Unesco-Weltnaturerbe Kellerwald ist seit zweieinhalb Jahren wieder von Frankfurt und von Kassel aus mit dem Zug zu erreichen. Das ist auch mit ein Grund, weshalb der Nationalpark Kellerwald-Edersee gemeinsam von BUND, NABU, VCD und Deutscher Bahn als Fahrtziel Natur ausgezeichnet wurde.
Die Sonne scheint im Nationalpark Kellerwald-Edersee durch den Buchenwald, dessen Kronen immer lichter werden.	Foto: dpa Die Sonne scheint im Nationalpark Kellerwald-Edersee durch den Buchenwald, dessen Kronen immer lichter werden. Foto: dpa
Frankfurt. 

Mit der Natur ruht derzeit auch der Tourismus an den Ufern des Edersees in Nordhessen. Sobald aber die Buchenwälder ringsum im Frühjahr ihr zartes Mai-Grün tragen, erwacht der Wander-Tourismus der Region. Auch Naherholungssuchende aus dem Rhein-Main-Gebiet steuern dann den Naturpark Kellerwald-Edersee an, der bereits 2011 als Welterbe der Unesco geadelt wurde.

Die Ferienregion hat nun eine weitere Auszeichnung von BUND, NABU, VCD und Deutscher Bahn erhalten. Wegen der guten Bahnanbindung und der Gästekarte „MeineCard“, die eine kostenlose Beförderung mit dem ÖPNV vor Ort ermöglicht, gehört der Nationalpark nun als erste hessische Ferienregion als „Fahrtziel Natur“ ausgezeichnet.

Die Naturschutz- und Verkehrsverbände würdigen dabei gemeinsam mit der Bahn die Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservate in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die mit besonderen Konzepten im Bereich des ÖPNV und des Umweltschutzes ihre Region touristisch aufwerten wollen.

Nationalpark Kellerwald Unterwegs unter jahrhundertealten Buchen

Der 1500 ha große Nationalpark Kellerwald-Edersee gehört zu den fünf Buchenwaldgebieten in Deutschland, die 2011 vom UNESCO-Welterbekomitee in die Liste des Welterbes aufgenommen wurden.

clearing

„Als Hesse freue ich mich sehr, dass nun auch in meinem Heimatbundesland eine Region als Fahrtziel Natur hervorgehoben wird“, sagte der Bundesvorsitzende des Verkehrsclub Deutschland (VCD) Wasilis von Rauch. „Alle Beteiligten im Nationalpark haben sich engagiert dafür eingesetzt, Naturschutz, Tourismus und umweltfreundliche Mobilität zu vernetzen.“

Davon profitieren demnach nicht nur die Besucher des Kellerwaldes, sondern auch die Menschen vor Ort in ihrer Alltagsmobilität. Mit der Gästekarte „MeineCard“ ist die Fahrt mit Bussen, Bahnen und den Anruf-Sammel-Taxis (AST) ab diesem Jahr kostenlos.

Alle Urlaubsgäste der teilnehmenden Hotels und Pensionen erhalten mit der Gästekarte eine kostenlose Netzkarte für den ÖPNV, die während der gesamten Aufenthaltsdauer inklusive An- und Abreisetag gültig ist. „Damit sind die Gäste vor Ort und in ganz Nordhessen kostenlos mobil“, sagte der VCD-Vorsitzende bei der Auszeichnung in Berlin.

Alle 14 Nationalpark-Portale, von denen aus insgesamt 19 Rundwanderrouten starten, sind nun für Urlauber kostenlos mit dem ÖPNV zu erreichen. Auch mehr als 120 Freizeitangebote sind mit der Gästekarte kostenfrei zu nutzen – darunter die Erlebnisausstellung im Kellerwald, der Wildtierpark Edersee und der Baumkronenweg.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen