Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Landesmuseum Kassel nach jahrelangem Umbau fast fertig

Die Außenansicht des Landesmuseums Kassel. Foto: Swen Pförtner Die Außenansicht des Landesmuseums Kassel. Foto: Swen Pförtner
Kassel. 

Nach acht Jahren Umbau sind die Arbeiten am Landesmuseum in Kassel weitgehend abgeschlossen. „Wir sind zu 99 Prozent fertig”, sagte am Mittwoch der Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK), Bernd Küster. Das Museum soll am 26. November 2016 wieder eröffnet werden.

„Wir wollen die Geschichte Hessens, insbesondere Kassels und des nordhessischen Raumes erzählen”, betonte Küster. Zu sehen sind Exponate aus 300 000 Jahren hessischer Landes- und Kulturgeschichte von der Altsteinzeit über das Mittelalter bis in die Gegenwart, dazu Fotos, eine Bauernstube oder eine wieder aufgebaute Leinweberei. Es sei ein alltagsgeschichtlicher Zugang, sagte Martina Lüdicke von der MHK. „Menschen aus der Zeit werden vorgestellt. Das Motto heißt: Mitten im Leben.” Die Zeitgeschichte werde soweit möglich heruntergebrochen auf Nordhessen und auf die Personen.

Das Museum, das 1913 zur 1000-Jahrfeier Kassels als Museum für die hessischen Altertümer eröffnet worden war, hatte als einziges großes Gebäude der Innenstadt den Zweiten Weltkrieg fast unbeschadet überstanden und war 2008 für die Umbauten geschlossen worden. Ursprünglich sollte es nach der mehr als 30 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 zum 1100. Stadtjubiläum wiedereröffnet werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse