E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Landessportbund Hessen beruft Anti-Doping-Beauftragten

Der Landessportbund Hessen (lsb h) hat erstmals einen Anti-Doping-Berater. Gerd Geisslinger, Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt,
Frankfurt/Main. 

wurde vom Präsidium des Landessportbundes in dieses Amt berufen. «Mit Professor Geisslinger haben wir einen ausgewiesenen und international anerkannten Fachmann für die Arbeit als Anti-Doping-Berater gewinnen können. Darüber sind wir sehr froh», sagte lsb h-Präsident Rolf Müller.

Der 52 Jahre alte Geisslinger wird den lsb h in allen Fragen der Doping-Prävention beraten und bei Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Anti-Doping-Beauftragte, Trainer, Übungsleiter und Athleten unterstützen. Zudem soll er dem Landessportbund beim Aufbau einer Internet-Plattform zur Doping-Prävention und bei der Umsetzung des Nationalen Doping-Präventionsplans helfen.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen