Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Landtagsfraktionen begrüßen neue Holocaust-Professuren

Wiesbaden. 

Der hessische Landtag hat fraktionsübergreifend die neuen Holocaust-Professuren in Frankfurt und Gießen begrüßt. „Sie sind ein Zeugnis gelebter Erinnerungskultur”, sagte der hochschulpolitische Sprecher der Grünen, Daniel May, am Donnerstag in Wiesbaden. Das Erinnern an die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus und die Verantwortung Deutschlands für den Holocaust seien untrennbar mit der Demokratie verbunden.

Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) sagte: „Die Holocaust-Professuren sind ein Meilenstein auf dem Weg hin zu einem besseren Verständnis der nationalsozialistischen Verbrechen und deren Wirkungsgeschichte bis in die Gegenwart hinein.”

Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Janine Wissler, betonte: „Die Aufarbeitung des Holocaust und der NS-Zeit ist weder wissenschaftlich, noch politisch, noch juristisch beendet.” Der bundesweit erste spezielle Lehrstuhl über Holocaust-Forschung war an der Frankfurter Goethe-Universität eingerichtet worden, zum 1. Juni folgte ein weiterer an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse