Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Manga-Messe Connichi zieht mehr als 25 000 Besucher an

Teilnehmerinnen der Mangamesse "Connichi" in japanischen Comic-Kostümen. Foto: Swen Pförtner/Archiv Teilnehmerinnen der Mangamesse "Connichi" in japanischen Comic-Kostümen. Foto: Swen Pförtner/Archiv
Kassel. 

Schrille Kostüme, ein Jahrmarkt und ein Nudelschlürf-Wettbewerb: Das Programm der Manga-Messe Connichi lockte nach Schätzung der Veranstalter rund 26 000 Besucher nach Kassel. Damit wurde die Rekordzahl des vergangenen Jahres wieder erreicht, wie eine Sprecherin am Sonntag zum Abschluss des dreitägigen Treffens sagte.

Besonders gut kam dieses Mal das an japanische Feiern angelehnte Matsurifest an. Zu dem Fest gehören traditionelles Essen, Spiele und Feuerwerk. Zum Programm zählten auch Mal- und Strickworkshops sowie ein Marktplatz, auf dem Kleidung vom Kimono bis hin zum Lolita-Outfit angeboten wurde.

Connichi ist nach Angaben der Organisatoren das größte von Manga-Fans ausgerichtete Treffen in Deutschland. Es findet alljährlich in Kassel statt. Die 14. Auflage ist für das kommende Jahr geplant.

Mangas sind japanische Comics. Die schwarz-weiß Zeichnungen sind besonders bei jungen Menschen zwischen 14 und 24 Jahren beliebt. Sie versuchen ihren Vorbildern mit Kostümen, Schminke und Frisur nahezukommen. Junge Frauen und Mädchen bilden die größte Fangruppe.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse