E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Medizinische Gratisversorgung in Hessen zunehmend gefragt

Die Nachfrage nach kostenloser medizinischer Versorgung für Notleidende ist in Hessen ungebrochen. Die drei Anlaufstellen der Malteser Migranten Medizin in Frankfurt, Darmstadt und Fulda berichten von einem unverändert hohen bis steigenden Bedarf, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab.
Die Malteser Migranten Medizin bietet Versorgung an. Foto: S. Stache/Archiv Die Malteser Migranten Medizin bietet Versorgung an. Foto: S. Stache/Archiv
Frankfurt. 

Gedacht ist das Angebot für Migranten ohne Aufenthaltserlaubnis und Menschen ohne Krankenversicherung. Besucher der Sprechstunde werden gratis behandelt. Die Malteser haben in Deutschland mit das größte Netzwerk dieser Art aufgebaut.

An den mittlerweile bundesweit zwölf Standorten der Malteser Migranten Medizin wurden seit 2001 bereits rund 80 000 Patienten behandelt, wie Sprecherin Claudia Kaminski in Köln sagte. Pro Jahr seien es nunmehr etwa 12 000 hilfesuchende Kranke. «Die Einrichtungen werden gut angenommen, wir sehen steigenden Bedarf», ergänzte Kaminski.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen