Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Ministerium hebelt Frankfurter Nachtflugverbot aus

Zahlreiche Ausnahmegenehmigungen des hessischen Verkehrsministeriums hebeln nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen aus. Allein im Monat Mai ließ es 201 Starts und Landungen zwischen 23 und 5 Uhr in Frankfurt zu, teilte das Blatt am Sonntag vorab mit.

Wiesbaden. 

In einigen Nächten, etwa am 11. Mai, erteilte das Ministerium mehr als 50 Ausnahmegenehmigungen. Der Flugplan habe wegen schlechter Wetter- und Windbedingungen nicht in der regulären Zeit abgearbeitet werden können, lautete meist die Begründung.

Nur an drei Tagen eingehalten

Das Bundesverwaltungsgericht hatte die hessische Landesregierung im April verpflichtet, die Anwohner am Frankfurter Flughafen von 23 bis 5 Uhr vor Fluglärm zu schützen. Vollständig eingehalten wurde das Nachtflugverbot laut "Spiegel" im Mai an nur drei Tagen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 14 - 4: 




Mehr aus Rhein-Main & Hessen
Familienstreit Urteil im Prozess um blutige Messerstecherei erwartet

Weilburg/Limburg. Im Prozess um einen blutigen Familienstreit im Amtsgericht Weilburg wird heute das Urteil vor dem Landgericht Limburg erwartet. Einem 51-Jährigen wird zweifacher versuchter Totschlag nach einer Messerattacke mehr

clearing
Nach Missbrauchsskandal Letzter Schultag der Odenwaldschule: Endgültiges Aus droht
Zwischen Bäumen ragen die Gebäude der Odenwaldschule heraus. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Heppenheim. Kurz vor dem letzten Schultag hängt die Zukunft der Odenwaldschule nach Missbrauchsskandal und Missmanagement an einem seidenen Faden. Wenn die Schüler an diesem Donnerstag in die Ferien gehen, mehr

clearing
Vereinzelte Sturmschäden Hessen von Unwettern weitgehend verschont
In dunkle Wolken getaucht: Der Messeturm.

Frankfurt. Frankfurt (dpa/lhe) - Die befürchteten Unwetter nach der Hitze am Sonntag sind in Hessen weitestgehend ausgeblieben. Lediglich im Norden und Osten des Landes gab es in der Nacht zum Montag vereinzelt mehr

clearing
Hessischer Landtag Staatsanwälte vor NSU-Untersuchungsausschuss gehört
Der NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag in Wiesbaden im Mai 2015. Foto: Fredrik von Erichsen

Wiesbaden. Der NSU-Ausschuss des Hessischen Landtags setzt heute in Wiesbaden seine Arbeit fort. Es werden dabei mehrere Staatsanwälte gehört, die in anderen Bundesländern in der bundesweiten Mordserie des rechtsterroristischen mehr

clearing
Unterbringung von Zirkustieren Behörden sollen Zirkustieren helfen
Madeleine Martin

Wiesbaden. Nach der tödlichen Attacke eines Zirkuselefanten auf einen Spaziergänger entbrannte eine Debatte über die Haltung von Wildtieren. Hessens Landestierschutzbeauftragte fordert als Konsequenz stärkere Kontrollen gerade von den Amtstierärzten. mehr

clearing
Wilhelm Sandmann Wenn aus dem Gefäßchirurgen ein Gerichtsdiener wird
Wilhelm Sandmann

Bad Hersfeld. Im Ensemble der Bad Hersfelder Festspiele hat sich ein besonderer Laiendarsteller unter die Profis gemischt. Wilhelm Sandmann arbeitet tagsüber als Gefäßchirurg, abends darf er mit Bühnen-Assen auftreten. Bald will er auch richtig Theaterspielen lernen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse