Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

NSU-Spur: LKA überprüft ungeklärte Morde an Kindern

Ein Gedenkstein mit dem Porträt des Mädchens Peggy. Foto: David Ebener/Archiv Ein Gedenkstein mit dem Porträt des Mädchens Peggy. Foto: David Ebener/Archiv
Wiesbaden. 

Nach dem Fund einer DNA-Spur des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardts im Mordfall Peggy werden auch in Hessen ungeklärte Fälle von Kindstötungen überprüft. Dabei gehe es um den Zeitraum 1. Januar 1997 bis 31. Dezember 2011, erklärte das Landeskriminalamt (LKA) in Wiesbaden am Dienstag auf Anfrage. Es werde erhoben, für welche Fälle weitere Ermittlungsansätze infrage kämen. Dem Nationalsozialisten Untergrund (NSU) wird auch der Mord an einem Betreiber eines Internetcafés in Kassel zur Last gelegt. Die neunjährige Peggy war 2001 im oberfränkischen Lichtenberg verschwunden. Vergangenen Donnerstag hatten die Ermittler überraschend mitgeteilt, dass am Fundort der Skelettteile genetisches Material Böhnhardts entdeckt wurde.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse