Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Zahlreiche Verzögerung und Ausfälle: Nach Unfall: S-Bahn-Betrieb läuft wieder weitgehend normal

Am Freitagnachmittag kam es zu einer großräumigen S-Bahn-Verzögerung im Rhein-Main-Gebiet. Ursache war ein "Einsteigeunfall" an der Konstablerwache.
Am Freitagnachmittag kam es bei den S-Bahnen in Frankfurt zu zahlreichen Verzögerungen. Ursache war ein Unfall an der Konstablerwache. Foto: Max Balk Am Freitagnachmittag kam es bei den S-Bahnen in Frankfurt zu zahlreichen Verzögerungen. Ursache war ein Unfall an der Konstablerwache.
Frankfurt.  Für rund 40 Minuten kam es am Freitag in Frankfurt zu zahlreichen Verspätungen im S-Bahn-Verkehr. Betroffen waren, bis auf die S 7, alle Bahnen. Ursache war ein "Einsteigeunfall" kurz nach 16 Uhr an der Konstablerwache, wie ein Sprecher der Bahn am Freitag mitteilte. Gegen 16.40 konnten die Bahnen wieder normal fahren, es kam aber noch zu Verspätungen.

Wie hessenschau.de berichtete, war an der Konstablerwache ein Kind gestürzt und zwischen Bahnsteigkante und Zug geraten. Trotz einer Platzwunde stiegen die Eltern mit ihm in die S 3. In der Station Ostendstraße wurde der Zug jedoch gestoppt; die inzwischen informierte Bundespolizei wollte prüfen, ob polizeiliche Ermittlungen nötig seien. Weil in dieser Zeit der Zug ein Gleis blockierte, kam es zu den Verspätungen.

 
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse