Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Quadratmeterpreis im Durchschnitt 6500 Euro: Neuer Henninger Turm mit Restaurant bald bezugsfertig

Die Fassade des neuen Henninger Turms in Frankfurt ist fertig, der Innenausbau läuft auf Hochtouren. Das 140 Meter hohe Gebäude gehört zu den höchsten Wohnhäusern in Deutschland.
Neubau Henninger Turm. Foto: Arne Dedert/Archiv Neubau Henninger Turm. Foto: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt. 

Es ist der erste einer Reihe exklusiver Wohntürme in der Rhein-Main-Metropole. „Ab Sommer werden die 209 Wohnungen bezogen”, sagte Christoph Schaab von den Bauherrn. Die Eröffnung des Restaurants mit Terrasse in 130 Metern Höhe sowie der Gewerbeflächen sei für den Herbst geplant.

Bilderstrecke Ein Frankfurter Wahrzeichen: Der Henninger Turm
Der Henninger Turm gehörte mit seinem einst drehbaren Restaurant zu den Wahrzeichen Frankfurts. Jahrelange Diskussionen über seinen Abriss hatte der Turm überlebt. 2011 wurde er 50 Jahre alt. Foto: Marc Tirl dpa/lhe1961 wurde der Henninger Turm, der eine Gesamthöhe von 119,5 Metern hatte, fertiggestellt.2012 wurde der Abriss des Getreidesilos beschlossen. Auf dem Areal im Stadtteil Sachsenhausen soll in den nächsten Jahren ein Komplex mit maximal 130 Wohnungen entstehen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Drei Wohnungen seien noch zu haben, sagte Schaab. Sie liegen im 15., 16. und 19. Stock. Der Quadratmeterpreis im Turm beträgt im Durchschnitt 6500 Euro. Die Bewohner können in der eleganten Lobby einen Conciergeservice nutzen, es gibt ein Fitness- und Wellnessstudio, eine Tiefgarage mit 400 Park- und Fahrradstellplätzen sowie Geschäfte und Gastronomie. Die Wohnungen haben Wintergärten oder Balkone und bodentiefe Fenster.

Bilderstrecke Was für ein Ausblick! Frankfurter erkunden neuen Henninger Turm
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Rund 2000 angemeldete Gäste holen im Mai den abgesagten Besuch des Henninger Turms zur Langen Nacht der Museen nach. Die ersten Besucher durften das 140 Meter hohe Wohnhaus mit Fassaufsatz an diesem Wochenende bewundern – einige erinnern sich sehnsuchtsvoll an die Zeit im „alten“ Turm.140 Meter hoch ragt das neue Wahrzeichen der Stadt in den Himmel. Die ersten Bewohner sollen noch in diesem Jahr einziehen, das Restaurant Ende des Jahres eröffnen.Skyline hinter Gittern: Vom Baustellen-Aufzug aus reicht der Blick Richtung Norden bis zum Taunus.

Das nach Plänen des Architektenbüro Meixner Schlüter Wendt gebaute Wohnhochhaus lehnt sich an das alte Wahrzeichen im Stadtteil Sachsenhausen an: Der ehemalige Getreidesilo der Henninger-Brauerei war jahrzehntelang ein beliebtes Ausflugsziel und ist wegen des Radrennens rund um den Henninger Turm bekannt.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse